· 

Teil 3: 5 Tipps, wie du den CE-Drachen in kurzer Zeit besiegst!

Übersicht:

  1. Ist mein Produkt überhaupt ein Spielzeug?
  2. Wie du einen Schlachtplan entwirfst.
  3. Die richtige Wahl von Material und Lieferanten.
  4. Einer Gruppe, Fachgruppe oder einem Verein beitreten
  5. Aufklärung leisten.

 

Die ersten 3 Punkte kannst du hier nachlesen. Nun geht es weiter mit Punkt 4 und 5.

 


4 - einer gruppe, Fachgruppe oder einem verein beitreten

Jetzt habe ich dir relativ viele Infos und Links an die Hand gegeben und du kannst starten. Vielleicht stellst du jetzt fest, dass sich immer wieder neue Fragen ergeben und das es einfach klasse wäre, könntest du dich mit jemanden austauschen. Das Vernetzen mit Gleichgesinnten ist bei der Spielzeugherstellung meiner Meinung nach sehr wichtig. Man kann Fragen stellen, die sich oft erst während der Planung oder der Fertigung ergeben und du erhälst zum Großteil hilfreiche Tipps.

Ganz zu Beginn meiner CE-Reise bin ich der Facebook Gruppe "CE Kennzeichen - Mein Häkeltier möchte ein Zeichen setzen" beigetreten. Diese Gruppe ist kostenfrei und ein bunter Mix an Interessierten, Neueinsteigern, aber auch schon bestehenden Handmade-Shops, sowie auch Profis vom Fach. Zum Reinschnuppern und für die ersten Informationen ist diese Gruppe sehr zu empfehlen.

 

Auf der Suche nach einem Prüfset bin ich zum 1. Mal über den Verein "Wir machen Spielzeug e.V" gestossen und nach längerem Überlegen und auch Abwägen, ob ich jetzt wirklich Spielzeug herstellen möchte, habe ich mich entschlossen beizutreten.

Eine Mitgliedschaft kostet für ein Jahr 60€ (plus 60€ einmalige Einschreibegebühr). Man zahlt für ein ganzes Kalenderjahr, der Preis ist der aktuell gültige (Jahr 2022).

 

Die Vorteile des Vereins umfassen alle zuvor genannten Tipps von 1-3:

  • Über 600 Mitglieder (!), mit dem gleichen Ziel, viele haben den Prozess schon durchgearbeitet und können Hilfestellung geben.
  • Das Erfragen und Feststellen, ob dein Produkt ein Spielzeug ist, geht im Verein sehr leicht. Es gibt eine Facebookgruppe und ein internes Forum zum Austausch - es gibt keine dummen Fragen. Dumme Antworten gibt es hier ebenso nicht. Es ist ein freundliches und herzliches Miteinander.
  • Du erhältst Normenzugang zu allen relevanten und den neusten Spielzeugnormen, zusätzlich auch Infos für alle Schnullerkettenhersteller. 
  • Du kannst dich über den Prüfablauf und Dokumentation mit den Mitgliedern austauschen, ebenso die Erfahrungen von Kontrollen der Marktüberwachung anderer lesen, das gibt dir viel Klarheit und Selbstsicherheit in deiner Arbeit.
  • Du bekommst Tipps, wie man eine Dokumentation umsetzt und eine Kennzeichnung anbringt.
  • Es gibt ein Materialpool. Hier können Mitglieder ihre schon erfragten Zertifikate von Materialien miteinander in einem Pool teilen. Das heisst, wenn du auf der Suche nach Füllwatte, Wolle, Garn, CE Etiketten bist - hier gibt es schon eine Auswahl an geeigneten Herstellern. Das erleichtert die Arbeit wesentlich.
  • Es gibt mit dem Verein einige Vergünstigungen bei Versicherungen, der IT-Rechtskanzlei und Materialanbietern.
  • Außerdem gibt es ein zusammengestelltes Prüfset für deine Prüfungen zu erwerben, welches für Mitglieder günstiger ist.
  • Obfrau des Vereins ist Nadja Lüders, geprüfte Fachkraft für Spielzeugsicherheit. Ebenso sitzt sie als Expertin im DIN-Normungsgremium für Spielzeugsicherheit und setzt sich u.a dafür ein, dass Normen leichter verständlich gestaltet werden. Sie antwortet in der Facebook-Gruppe auf allgemeine Fragen zum CE-Prozess. In der Gruppe und auf der Fanpage postet sie regelmäßig die neusten CE-Infos und schreibt die Beiträge zum Thema Spielzeugsicherheit.

Der Verein war und ist für mich einer der größten Waffen in der Schlacht gegen den CE Drachen. 

 

Nadja bietet zudem unabhängig vom Verein als externe Dienstleistung eine CE-Beratung für konkrete Spielzeugfragen und eine Schritt-für Schritt-Begleitung an.

Auf ihrer Homepage CE für Spielzeug erklärt sie  Dinge so leicht verständlich und praktikabel, dass dir sofort geholfen ist. Bei ihr gibt es konkrete Unterstützung.

Nadjas Motto ist „mach’s einfach!“. Sie erklärt: anschaulich, sachlich, motivierend und so leicht für dich umsetzbar wie möglich.

Jedem der mir auf Instagram folgt oder vielleicht von mir schon einmal darauf hingewiesen wurde, dass sein Produkt ein Spielzeug ist, wird es aus den Ohren stauben, aber ich kann es nicht oft genug empfehlen: Nadja bietet eine kostenlose Erstberatung an! Hast du eine CE Frage zu deinem Produkt, ist sie die TOP Anlaufstelle.

 

 

Und nun möchtest du bestimmt wissen wie ich den Drachen Cerus zahm gemacht habe, oder?

Ich habe mir nach langem Überlegen den CE - Crash Kurs von Nadja Lüders geleistet.

Ich hab wegen den Kosten hin und her überlegt, immerhin hatte ich ja schon einiges an Geld ausgegeben und mittlerweile auch schon einiges an Wissen zusammen getragen, aber dieser 6-Wochen-Kurs, hat alle Lücken geschlossen. Jede Woche hat einen anderen Schwerpunkt, Woche für Woche erarbeitet man dadurch ein weiteres Stück für sein Projekt und kann Punkte abhaken. Einmal in der Woche gibt es ein Live Webinar, indem der ganze Inhalt erklärt wird und Fragen dazu gestellt werden können. 

Ich muss sagen, dass die Webinare unglaublich viel wert sind. Ich hatte in diesen 6 Wochen so viele AHA-Momente und konkrete Antworten auf alle meine offenen Fragen bekommen.

Nadja arbeitet mit den Kursteilnehmern/innen die gesamte schriftliche Dokumentation von der Vorbereitung der Materialien, über das richtige Lesen und Verstehen der Normen, sowie die Erarbeitung der technische Dokumentation der Prüfung bis hin zu Konformitätserklärung mit ihrem Kurs durch. 

Die Kirsche obendrauf ist, dass man den Kurs, ein ganzes Jahr lang bei jedem neuen Kursbeginn gratis wieder mitmachen darf. Du kannst also im besten Fall vier Mal im Jahr an Kursen teilnehmen. Es gibt außerdem eine interne CE Crash Kurs Facebook Gruppe in der ein reges Treiben herrscht und man den Prüfprozess der anderen TeilnehmerInnen mitverfolgen kann. Wenn man also ähnliche Produkte hat, hat man Vorreiter die einen durch den Prozess leiten können.

 

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal erwähnen, dass ich für keine Empfehlung und keinen Tipp hier Geld bekomme und mir alle Mitgliedschaften und den Kurs gezahlt habe. Ich habe nichts davon als Gegenleistung für eine Erwähnung bekommen, das sind alles meine Herzensempfehlungen um dir Zeit sparen zu können (und Nerven und Geld).

5 - aufklärung leisten

 

Und sie lebten glücklich bis an das Ende ihrer Tage. Coole Geschichte oder? 

Hier kommt noch mein letzter Tipp und vielleicht auch einer der Wichtigsten.

Du und Cerus der Drache, seid nach den 4 Tipps jetzt also Bros. Wie wäre es jetzt, wenn du einem andere/n Ritter/in hilfst und aus ihr/m eine/n Held/in machst?

Vielen anderen geht es wie mir und vielleicht ja auch dir. Sie sind sich noch gar nicht bewusst, dass es für Spielzeug gewisse Auflagen gibt?

Möglicherweise geht es dir wie mir (einmal pro Monat etwas intensiver) und du ärgerst dich über Handmade Shops denen es egal ist oder die es nicht besser wissen und Produkte ohne CE verkaufen. Es ist auch ärgerlich, all die Zeit und das Geld, dass du nun in Wissen und Umsetzung investiert hast und andere verkaufen da fröhlich ihre kleinen Fake Ceruse! Buuuuh.

Deshalb ist es wichtig miteinander ins Gespräch zu kommen. Fällt dir ein Unternehmen auf , wo du dir nicht sicher bist, ob sie wirklich alles für die Sicherheit eines Kindes überprüft haben? Frage freundlich nach. Der Ton macht die Musik. Biete Hilfe und Wissen an. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Also ich zumindest bestimmt nicht (und ich hab sogar einen Meistertitel). Vielen ist es gar nicht bewusst und ich weiß noch genau wie es mir damals im Magen flau wurde. 

Was kannst du tun?

Ich lade gerne in unseren Verein ein und sehr gerne empfehle ich die kostenlose Erstberatung bei Nadja Lüders! 

Ich biete an für Fragen ein offenes Ohr zu haben und mich auszutauschen, soweit es mir von meinem Wissensstand möglich ist, denn ich bin keine Fachkraft, aber auf die habe ich ja schon verwiesen.

 

 

Warum ist Aufklärung wichtig, was haben du, ich und der/Die Kunde/In davon?

Der größte Anteil an Non-Food Produktrückrufen macht die Kategorie Spielzeug aus. Gut 1/3 aller Produktrückrufe fällt in diesen Bereich. Aufklärung ist wichtig. 

Am Wichtigsten wegen der Sicherheit der Kinder. Wenn Gefahr im Verzug ist, sollte immer gewarnt werden.

Um das zu Ändern braucht es Aufklärung und ein gemeinsames Miteinander. Mach die Augen auf und kläre auf.

Produktrückrufe kannst du über RAPEX / Safety Gate verfolgen. Hier werden die aktuellesten Produktrückrufe geteilt. 

 

Aufklärung macht Produkte sicherer, je mehr Hersteller auf ihre Pflichten aufmerksam gemacht werden und diese dann umsetzen, desto besser ist es für die Spielzeughersteller/innen.

Ändert sich über kurz oder lang nichts, könnte es passieren, dass eine Verordnung herauskommt und Produkte  nur mehr extern über Dritte getestet werden müssen und das wäre das Aus für alle kleinen Handmade Shops. Das können sich dann großteils nur mehr die Unternehmen leisten, die ohnehin den Markt mit schnell gefertigter Massenware überschwemmen können.

Sei ein/e CE Held/in und hilf mit den Drachen zu besiegen!

  

Verlinkungen und Auskünfte sind nach besten Wissen und Gewissen geprüft. Ich bin jedoch kein Fachexperte, sondern teile mein persönliches Wissen. Angaben ohne Gewähr.

(Stand: Herbst 2021)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0